WESTNEPAL-AKTIVITÄTEN

Karnali river Far West Nepal
Unberührte Natur und abgelegenen Gebiete in Westnepal 
Rara National Park Nepal

Unberührte Naturschönheiten und abgelegenen Gebiete, das kann Ihnen das entfernte Westnepal bieten. Unser Heim eignet sich aus als gutes Basiscamp, um das westliche Nepal zu entdecken. Sie können einen Besuch des Bardia Nationalparks und des Shuklaphanta Nationalparks kombinieren mit Trekking in den verblüffenden Landschaften des Khaptad Nationalparks, Rara Lake Nationalparks oder das Karnali-Bheri  Flussgebiet. Sie können leicht 2 oder 3 Wochen in diesem Gebiet Nepals verbringen, Wir können Ihnen helfen, Touren und Transport zu organisieren. For weitere informationen bitte kontaktieren Sie uns.

Das Shuklaphanta Nationalpark ist am geschütztes Gebiet in Terai der weitentfernten westlichen Region mit offenem Grasland, Wäldern, Flussbetten und tropischen Feuchtgebieten. Ein perfekter Ort um viele Vögel und das gefährdete Moorwild zu entdecken.  Das Park  ist nur 4 Stunden Autofahrt entfernt.

Suchen Sie einen ruhigen und authentischen trekking,  dan is Khaptad Nationalpark der richtige Ort für Sie. Der Park ist zwischen 1400 und 3000 Meter über dem Meeresspiegel gelegen und bedeckt eine Fläche von 225 qkm. Es ist gesegnet mit Moorgebieten, einem sich erstreckenden Plateau von Grasland und Teichen und einer Vielfalt an Vegetationsarten, von subtropischen Wäldern auf den unteren Höhen zu gemäßigten Wäldern um das Plateau. Ausgehend von Bardia Homestay können Sie den Park in nur 10 Stunden mit dem Jeep erreichen.

Rara National Park is mit einer Fläche von 106 qkm in den Distrikten Mugu und Jumla der kleinste Nationalpark des Landes. Es mag klein sein, aber seine Schönheit ist bezaubernd. Sein Hauptmerkmal ist der See Rara. Gelegen auf einer Höhe von 2990 m, ist er Nepals größter See mit einer Oberfläche von 10,8 qkm und einer maximalen Tiefe von 167 m.  Es gibt mehrere Möglichkeiten, um den Park zu erreichen ( Flugzeug, Jeep, Motorrad oder zu Fuss). Für jede Art von Reisenden bieten wir Möglichkeiten zum Besuch des Parks.

Die beste Besuchszeit

Zwischen Mitte September bis Dezember und März bis Mai ist vom Wetter her die beste Zeit um Khaptad und den Rara Nationalpark zu besuchen. Von Dezember bis Februar bricht der Winter ein und die Temperaturen sinken. Beide Nationalparks sind mit Schnee bedeckt und Wege sind nicht zugänglich. Zwischen Juni und September bringt der Monsun eine Menge Regen und macht das Trekking in beiden Parks schwierig.

Das Shuklaphanta Nationalpark kann am besten besucht werden von September bis Mitte Dezember und von Februar bis Ende Mai.

 

Dauer : 3 Tage / 2 Nächte

Das Park kann von unserem Zuhause aus mit dem Auto in etwa 4 Stunden erreicht werden. Am ersten tag,  stoppen Sie am Haltestelle Godha Godhi See für die Vogelbeobachtung. Zum Ende des Nachmittags gibt es die Möglichkeit, Dodhari Chandani Brücke zu besuchen. Eine der längsten Hängebrücken in Nepal.

Die beste Art, das Park den folgenden Tag zu erkunden, ist mit dem Jeep.  Vor allem für Vogel-Liebhaber eine fantastische Reise. Am dritten Tag fahren Sie zurück nach Bardia Homestay. Auf dem Rückweg halten wir an der Chisapani-Brücke zur Ansicht des Karnali River zu genießen.  Diese Reise kann angepasst werden an Ihre Bedürfnisse. Wir können den Transport arrangieren und eine Hütte, wo Sie die Nacht verbringen können.

Dauer: 7  Tage / 6 Nächte

Zeichnung-Grad : B ( durchschnittlichen Aufwand) 

Dies ist ein Anziehungspunkt für Wanderer, die Ruhe lieben. Der Park ist einzigartig in seiner Anzahl an blühenden und Kräuterpflanzenarten und ist auch die Heimat für Säugetieren, wie Moschuswild, Wildschwein, Stachelschwein, Himalaya Schwarzbär und dem Leopard. Sie finden auch eine Vielzahl von Vogelarten und farbenfrohe Schmetterlinge, Nachtfalter und Insekten. Neben seiner natürlichen Schönheit ist der Park bekannt als spirituelles Rückzugsgebiet und ebensolche Erfahnrungen.

Der Hauptzugang zum Khaptad Nationalpark ist Silghadi im Doti District. Von unserem Zuhause kann man Silghadi mit dem Jeep 10 Stunden erreichen.  Auf dem Weg genießen Sie all die schönen Berglandschaft.

Sie schlafen in einfache Unterkünfte. Die gesamte Wanderentfernung zu einer 7-Tage-Reisebeträgt 60 bis 80 km abhängig von Ihrer Reiseroute. Wir  können  eine maßgeschneiderte tour organisieren abhänging von Ihrer zeit, Ihrer Kondition,  Ihr budget und  Ihr Wandererlebnis.

Bitte lesen Sie auch unseren blog ‚Trekking in Khaptad National Park‘

Dauer: 5 – 11 Tage

Zeichnung-Grad: A (licht), B (durchschnittliche Aufwand), C (anstrengende Übung)

Der Park dehnt sich über eine Höhe von 1800 m bis zu 4039 m aus. Die Aussichtpunkte Chuchemara Peak (4039 meter) und Murma Top (3700 meter)  bieten Aussicht auf Rara See und die weißen Gipfel des Himalaya.

Wenn es Ihnen gelungen ist sehen Sie vielleicht ein Himalaya Schwarzbär oder den seltenen roten Panda. Der Park ist ebenfalis eine Freude für Vogelbeobachter, besonders während November und April, wenn viele Vogelarten auf ihrem saisonalen Zug vorbeischauen. Ein Besuch des Parks is auch zu kombinieren met ein trekking uder  der Jeep Tour durch das bezaubernde Sinja Tal.

Das Parkhauptquartier ist etwa 32 km nördlich in Jumla. Es gibt mehrere Möglichkeiten, um den Park zu erreichen.

  • Pro Flug von Nepalgunj nach Jumla. Von dort wanderen Sie 3-4 Tage nach Rara Lake.
  • Pro Flug von Nepalgunj nach Talcha. Von dort wanderen Sie 3 Stunden nach Rara Lake.
  • Pro Jeep oder Motorrad.  Eine   abenteuerliche zweitägige Fahrt.

Wir  können  eine maßgeschneiderte tour organisieren ( inklusive Flug, Jeep, einfache Unterkunft, Führer, Träger und Pferde) mit ein dauer zwischen 5 und 10 Tage.

Bitte lesen Sie unseren blog ‚Road trip to Rara National Park‘

Dauer: Ganztags oder Mehrtägig

Nur 1,5 Stunden mit dem Auto von unserem Haus entfernt,  können Sie die schönen Karnali und Bheri Fluss entdecken. Ihr Ausflug beginnt an der beeindruckenden Chisapani-Brücke. Das Tor zum Westen Nepals. Die Landschaft ist sehr vielfältig und bietet Ihnen Flusscchluchten, weiße Sandstrände, Reis- und Weizenfelder, Wälder und abgelegene Dörfer mit authentische Häuser aus Holz und Lehm gemacht.

Den Fluss zu Fuß überqueren,  passieren Sie Hängebrücken oder nehmen Sie einen schmalen Holzboot. Während eine rafting-Tour paddeln Sie durch schöne Stromschnellen. Unterwegs können  Sie an einem der Strände stoppen um sich im Wasser abzukühlen. Dieser Bereich ist noch nicht von Touristen entdeckt und Sie werden hier die echte und unberührte Nepal erleben. Die freundliche Bevölkerung heißt Sie herzlich willkommen.

Viele maßgescheiderte ganztags oder Mehrtägige Touren wie wanderen, raften, zelten oder übernachten bei der lokalen Bevölkerung sind möglich.